LOGO LOGO

Corestate

Newsroom

Zurück zur Übersicht

Auf Startseite anzeigen vom 05.02.2019

CORESTATE erwirbt für Club-Deal-Kunden Value-Add-Bürogebäude in München

CORESTATE hat ein Bürogebäude in München erworben. Die Immobilie soll im Rahmen einer ‚Manage-to-Core‘-Strategie, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 66 Mio. Euro, repositioniert werden. CORESTATE wird das Objekt Investoren im Rahmen eines Club Deals anbieten. Das Signing der Transaktion ist bereits erfolgt, das Closing ist für Ende März 2019 avisiert.

 

CORESTATE erwirbt für Club-Deal-Kunden Value-Add-Bürogebäude in München

  • Investitionsvolumen von 66 Mio. €
  • Repositionierung durch Manage-to-Core-Strategie
  • Renditepotenzial im zweistelligen Bereich

Frankfurt, 05. Februar 2019. CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender europäischer Investment-Manager für Immobilien, hat ein Bürogebäude in München erworben. Die Immobilie soll im Rahmen einer ‚Manage-to-Core‘-Strategie, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 66 Mio. Euro, repositioniert werden. CORESTATE wird das Objekt Investoren im Rahmen eines Club Deals anbieten. Das Signing der Transaktion ist bereits erfolgt, das Closing ist für Ende März 2019 avisiert.

„Das Objekt verfügt aufgrund der bestehenden Mietverträge über einen stabilen Cash-Flow“, sagt Thomas Landschreiber, Co-Founder und Chief Investment Officer der CORESTATE Capital Group. „Daneben gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Steigerung der Mieterlöse. Insgesamt ist das eine hervorragende Ausgangslage, um durch unseren aktiven Asset-Management-Ansatz das vorhandene Wertsteigerungspotenzial zu heben. Wir verfügen über einen langjährigen Track Record in diesem Bereich und das Interesse bei Investoren nach Value-Add-Produkten, die Renditen im zweistelligen Bereich erzielen können, ist ungebrochen.“

CORESTATE verfolgt bei diesem Objekt seinen langjährig erfolgreichen aktiven Asset-Management-Ansatz mit einer ‚Manage-to-Core‘-Strategie. Dabei investiert das Unternehmen in Objekte mit Wertschöpfungspotenzial, welches durch Modernisierung, Repositionierung und Vermietung gehoben werden kann.

Die Büroimmobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 13.000 m² und ist aktuell zu etwa 75 Prozent an mehrere Einzelmieter vermietet. Das Gebäude bietet weitreichende Möglichkeiten zur nachhaltigen Wertsteigerung. So wird – neben der Renovierung und Aufwertung des Bestandsobjekts – zusätzlich auf dem zugehörigen und zur Bebauung freigegebenen Parkplatzgelände vor der Immobilie eine signifikante Flächenerweiterung durch den Bau eines mehrgeschossigen Büropavillons durchgeführt. Die vollständige Vermietung wird bis zum geplanten Abschluss aller Maßnahmen Ende 2020 angestrebt. Die aamundo Immobilien Gruppe übernimmt das Development der Erweiterungs- und Revitalisierungsmaßnahmen.


IR Kontakt
Dr. Kai Gregor Klinger
T: +49 69 3535630107 / M: +49 152 22755400
ir@corestate-capital.com

PR Kontakt
Andre Zahlten
T: +49 69 3535630-108 / M: +49 174 4022348
andre.zahlten@corestate-capital.com

Über CORESTATE Capital Holding S.A.
CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von ca. EUR 25 Mrd. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 42 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 730 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (SDAX) notiert. 

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite ir.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.

 

14.02.2019

Vorläufige Geschäftszahlen 2018: CORESTATE übertrifft angehobene Prognose

hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2018 seine im November angehobene Prognose zum Teil deutlich übertroffen. Demnach stieg der Umsatz von EUR 195 Mio. auf EUR 292 Mio. Das bereinigte EBITDA erhöhte sich auf EUR 184 Mio. gegenüber EUR 123 Mio. im Vorjahr, das bereinigte Konzernergebnis wuchs auf EUR 135 Mio. (Vorjahr: EUR 93 Mio.). Das verwaltete Fondsvermögen (Assets under Management; AuM) stieg um mehr als 15% auf über EUR 25 Mrd.

14.02.2019

Corestate Capital Holding S.A.: Vorläufige Geschäftszahlen 2018: CORESTATE übertrifft angehobene Prognose

30.01.2019

CORESTATE erwirbt Kieler Wohnprojekt in Hafen-Bestlage für voll platzierten Spezial-AIF

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) hat für seinen offenen Spezial-AIF „Corestate Residential Germany Fund II“ das Wohnprojekt „Bootshafen“ in Kieler Hafen-Bestlage erworben. Das Investitionsvolumen des Forward Deals beträgt rund 48 Millionen Euro.