LOGO LOGO

Corestate

Newsroom

Pressekontakt
Jorge Person
Tel. +49 69 3535630-136
Mobil +49 162 2632369
jorge.person@corestate-capital.com
NewsroomNewsPressemitteilungenVideos & Podcasts
29.03.2019

CORESTATE finanziert Münchner Value-Add-Objekt mit IKB-Kredit über 39 Mio. €

CORESTATE hat mit der IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) einen attraktiven Fremdfinanzierungspartner gefunden und für ein kürzlich erworbenes Value-Add-Objekt in München eine Projektfinanzierung mit einer Darlehenssumme von 39 Millionen Euro über eine Laufzeit von 3 Jahren abgeschlossen.

21.03.2019

CORESTATE: Lars Schnidrig neuer CEO / Aufsichtsrat wird erweitert / Geschäftsjahr 2018 mit Rekordergebnis

Der Aufsichtsrat der CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein führender europäischer Investment-Manager für Immobilien, hat heute Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Der 46-jährige bisherige Finanzvorstand übte die Funktionen des CEO und Vorstandsvorsitzenden seit dem 31. Dezember 2018 interimistisch aus. Zugleich wurde der Vorstandsvertrag von Co-Founder Thomas Landschreiber als Chief Investment Officer (CIO) für weitere drei Jahre verlängert.

21.03.2019

Ad-Hoc-Mitteilung: CORESTATE beruft Lars Schnidrig zum neuen Chief Executive Officer und verlängert Vorstandsvertrag mit Thomas Landschreiber – Führungsstruktur nachhaltig ausgerichtet

Der Aufsichtsrat der CORESTATE Capital Holding S.A. ("CORESTATE") hat heute Lars Schnidrig mit Wirkung zum 1. April 2019 für vier Jahre zum Vorsitzenden des Vorstands und Chief Executive Officer (CEO) der Gesellschaft bestellt. Der 46-Jährige bisherige Finanzvorstand übt die Funktion des CEO und Vorstandsvorsitzenden bereits seit 31. Dezember 2018 interimistisch aus.

21.03.2019

Ad-Hoc-Mitteilung: CORESTATE beruft Lars Schnidrig zum neuen Chief Executive Officer und verlängert Vorstandsvertrag mit Thomas Landschreiber - Führungsstruktur nachhaltig ausgerichtet

08.03.2019

CORESTATE unterzeichnet Nachhaltigkeitsstandards der Vereinten Nationen

CORESTATE hat die Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortliches Investieren (United Nations Principles for Responsible Investment = UNPRI) unterzeichnet. Das Bekenntnis zu diesen Prinzipien ist Teil von CORESTATEs integraler ESG-Strategie, die in allen Geschäftsprozessen Kriterien in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance: ESG) berücksichtigt und auf den gelebten Grundsätzen der guten Unternehmensführung aufbaut.

26.02.2019

CORESTATE legt 300-Mio.-Euro-Wohnfonds für institutionelle Investoren auf

CORESTATE legt den neuen offenen Spezial-AIF „CORESTATE Residential Germany III“ (CRG III) auf. Nachdem im Januar 2019 der CRG II vollständig platziert wurde, setzt CORESTATE die erfolgreiche Serie nun konsequent fort. Der Investitionsschwerpunkt liegt auf Neubau-Wohnimmobilien in Metropolregionen und prosperierenden Städten in ganz Deutschland. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und hat ein geplantes Mindestzielvolumen von 300 Millionen Euro bei einer durchschnittlichen jährlichen Rendite-Ausschüttung von mindestens 4 Prozent.

21.02.2019

CORESTATE erweitert Gewerbeimmobilien-Portfolio der Bayerischen Versorgungskammer auf 800 Mio. Euro

CORESTATE hat im vergangenen Jahr weitere sieben Objekte für den High-Street-Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) im Wert von rund 100 Mio. Euro erworben. Damit ist der Wert des für die BVK betreuten Gewerbeimmobilien-Portfolios auf aktuell rund 800 Mio. Euro angestiegen. Insgesamt besteht das Portfolio aus 97 Immobilien. Sowohl in diesem Jahr wie auch 2020 soll die Zahl der Objekte bei geeigneten Kaufgelegenheiten weiter aufgestockt werden.

14.02.2019

Vorläufige Geschäftszahlen 2018: CORESTATE übertrifft angehobene Prognose

CORESTATE hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2018 seine im November angehobene Prognose zum Teil deutlich übertroffen. Demnach stieg der Umsatz von EUR 195 Mio. auf EUR 292 Mio. Das bereinigte EBITDA erhöhte sich auf EUR 184 Mio. gegenüber EUR 123 Mio. im Vorjahr, das bereinigte Konzernergebnis wuchs auf EUR 135 Mio. (Vorjahr: EUR 93 Mio.). Das verwaltete Fondsvermögen (Assets under Management; AuM) stieg um mehr als 15% auf über EUR 25 Mrd.

05.02.2019

CORESTATE erwirbt für Club-Deal-Kunden Value-Add-Bürogebäude in München

CORESTATE hat ein Bürogebäude in München erworben. Die Immobilie soll im Rahmen einer ‚Manage-to-Core‘-Strategie, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 66 Mio. Euro, repositioniert werden. CORESTATE wird das Objekt Investoren im Rahmen eines Club Deals anbieten. Das Signing der Transaktion ist bereits erfolgt, das Closing ist für Ende März 2019 avisiert.

30.01.2019

CORESTATE erwirbt Kieler Wohnprojekt in Hafen-Bestlage für voll platzierten Spezial-AIF

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) hat für seinen offenen Spezial-AIF „Corestate Residential Germany Fund II“ das Wohnprojekt „Bootshafen“ in Kieler Hafen-Bestlage erworben. Das Investitionsvolumen des Forward Deals beträgt rund 48 Millionen Euro.