LOGO LOGO

Corestate

News

Zurück zur Übersicht

Pressemitteilungen vom 11.01.2018

CORESTATE und Universal-Investment erwerben Neubau-Mikroapartments im Wert von EUR 670 Mio. für die Bayerische Versorgungskammer

CORESTATE hat fünf Projektentwicklungen mit insgesamt über 1.700 Neubau-Mikroapartments in Deutschland erworben. Die fünf Objekte wurden im Wege eines Forward Deals für den Immobilien-Umbrella-Fonds erworben, der für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger AIF-Plattform von Universal-Investment aufgelegt wurde. Der Wert nach Fertigstellung der Objekte wird EUR 670 Mio. betragen. Verkäufer und Entwickler ist CG Gruppe AG.

 


CORESTATE und Universal-Investment erwerben Neubau-Mikroapartments im Wert von EUR 670 Mio. für die Bayerische Versorgungskammer


Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Immobilien Investment Manager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, hat fünf Projektentwicklungen mit insgesamt über 1.700 Neubau-Mikroapartments in Deutschland erworben. Die fünf Objekte wurden im Wege eines Forward Deals für den Immobilien-Umbrella-Fonds erworben, der für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger AIF-Plattform von Universal-Investment aufgelegt wurde. Der Wert nach Fertigstellung der Objekte wird EUR 670 Mio. betragen. Verkäufer und Entwickler ist CG Gruppe AG.

Die Hochhausobjekte befinden sich in Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/Offenbach, Köln und Leipzig. In Dresden gegenüber dem Zwinger entstehen 191 Wohnungen mit ca. 11.100 m² Wohnfläche, 262 Stellplätzen und 3.300 m² Gewerbefläche. Ein Restaurant und ein Bistro ergänzen das Objekt. In Düsseldorf werden bis 2021 in einem Hochhaus 423 Wohneinheiten mit rund 22.600 m² Wohnfläche realisiert, die von knapp 1.000 m² Gewerbeflächen ergänzt werden. Ausgestattet mit Skylounge, Wellness- & Fitnessbereich sowie Tiefgaragenstellplätzen für Elektrofahrzeuge entstehen am Kaiserlei an der Grenze zwischen Offenbach und Frankfurt/Main 632 Wohnungen mit gesamt 31.500 m² Wohnfläche und rund 6.200 m² Gewerbefläche. Rund 20.700 m² Nutzfläche werden in Köln entwickelt, auf knapp der Hälfte entstehen 200 Wohneinheiten, etwa 11.600 m² Gewerbeflächen werden für Deutsche Post, Deutsche Bahn Service und weitere Nutzer modernisiert. Unweit der Leipziger City entsteht ein Objekt mit 296 Wohnungen und rund 16.000 m² Wohnfläche. Mit 4.300 m² Gewerbefläche für Büros und Gastronomie entsteht ein weiteres hochwertiges Wohngebäude in unmittelbarer Nähe vom Graphischen Viertel und der Universitätsklinik.

Thomas Landschreiber, CIO der CORESTATE: "Dank unseres langjährig aufgebauten Netzwerkes profitieren wir von einem exzellenten Marktzugang. Auch wenn der Wettbewerb unter den Investoren steigt und gute Objekte immer schwieriger zu finden sind, starten wir zuversichtlich ins neue Jahr. Wir können auf eine Objekt-Pipeline von über EUR 5 Mrd. zurückgreifen."

IR Kontakt
Dr. Kai Gregor Klinger
T: +49 69 3535630-107 / M: +49 152 22755400
Kai.klinger@corestate-capital.com

PR Kontakt
Tom Zeller
T: +49 69 264867715 / M: +49 176 10430063
tz@feldhoff-cie.de

Pressekontakt von Universal-Investment
Bernd Obergfell
T: + 49 69 71043 575 / bernd.obergfell@universal-investment.com

Über CORESTATE Capital Holding S.A.
CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von ca. EUR 22 Mrd. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 41 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 530 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.

Über Universal-Investment
Universal-Investment ist mit rund 355 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen, davon 295 Milliarden Euro in eigenen Vehikeln sowie etwa 59 Milliarden Euro u. a. im Insourcing, über 1.100 Publikums- und Spezialfondsmandaten und rund 650 Mitarbeitern die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen konzentriert sich mit den drei Leistungsbereichen Administration, Insourcing und Risk Management auf die effiziente und risikoorientierte Verwaltung von Fonds, Wertpapieren, alternativen Investments und Immobilien. Die Investmentgesellschaft ist die zentrale Plattform für unabhängiges Asset Management und vereint das Investment-Know-how von Vermögensverwaltern, Privatbanken, Asset Managern und Investmentboutiquen. Die 1968 gegründete Universal-Investment-Gruppe mit Sitz in Frankfurt am Main sowie Töchtern und Beteiligungen in Luxemburg und Österreich gehört zu den Pionieren in der Investmentbranche und ist heute Marktführerin in den Bereichen Master-KVG und Private-Label-Fonds. Laut dem aktuellen PwC 2017 ManCo Survey ist Universal-Investment die größte AIFM-ManCo in Luxemburg; bei den Third-Party-ManCos rangiert Universal-Investment auf Platz 2. (Stand: 31. Dezember 2017).
Mehr Informationen unter www.universal-investment.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite ir.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.

 

15.01.2018

Hannover Leasing erweitert Geschäftsführung mit Sebastian Hartrott

09.01.2018

CORESTATE schließt HFS Akquisition durch vorzeitige Refinanzierung ab - HFS Akquisitions - Finanzierungskosten werden um 80% gesenkt

CORESTATE gibt die erfolgreiche Rückführung einer Akquisitionsfinanzierung (Compartment Thalos IX der Thalos Investment Platform S.A.) mit einem Gesamtnennbetrag in Höhe von EUR 150 Mio. (die "Schuldverschreibungen") bekannt. Diese Schuldverschreibungen waren Teil der Akquisitionsfinanzierung beim Ankauf der Helvetic Financial Services AG (HFS) im Juli 2017. Damit ist der Erwerb nach der erfolgreichen Integration nun auch bilanziell weitgehend abgeschlossen.

22.12.2017

CORESTATE beruft Stefan Scherrer zum Chief Operating Officer

Seit Anfang Dezember ist Stefan Scherrer verantwortlich für den Betrieb und Ausbau der CORESTATE Shared Services Plattform. Ein Hauptfokus in seiner neuen Tätigkeit ist die Integration der einzelnen Geschäftseinheiten auf die gemeinsame Plattform. Dies mit dem Ziel, die angestrebten Synergien zu realisieren und dadurch die unternehmerische Stärke der einzelnen Geschäftseinheiten zu festigen.