LOGO LOGO

Corestate

News

Zurück zur Übersicht

Pressemitteilungen vom 29.09.2017

CORESTATE kauft ATOS Capital mit ca. EUR 2 Mrd. verwaltetem Vermögen und verstärkt Geschäftsführung im gewerblichen Asset Management

CORESTATE kauft 100% der Anteile an der ATOS Gruppe (ATOS). ATOS, in 2006 gegründet, ist ein inhabergeführtes Immobilienunternehmen mit Schwerpunkt im Asset-Management von Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich. ATOS managt 215 Immobilien in mehr als 150 Städten mit einem Portfolio-Wert von ca. EUR 2 Mrd.

 

CORESTATE kauft den Immobilienmanager ATOS Capital mit ca. EUR 2 Mrd. verwaltetem Vermögen und verstärkt Geschäftsführung im gewerblichen Asset Management

- Verwaltetes Vermögen der CORESTATE Gruppe wächst auf ca. EUR 22 Mrd. bis Jahresende

- Verstärkung der Expertise im Bereich Gewerbeimmobilien

- Werterhöhender Effekt mit solider Gewinnprognose

- Ausbaufähiges Fondsgeschäft mit institutionellen Investoren

Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, kauft 100% der Anteile an der ATOS Gruppe (ATOS). ATOS, in 2006 gegründet, ist ein inhabergeführtes Immobilienunternehmen mit Schwerpunkt im Asset-Management von Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich. ATOS managt 215 Immobilien in mehr als 150 Städten mit einem Portfolio-Wert von ca. EUR 2 Mrd. ATOS hat in den letzten fünf Jahren ein Transaktionsvolumen von EUR 2,1 Mrd. realisiert. Das Unternehmen beschäftigt 65 Mitarbeiter an 12 Standorten in Deutschland und Österreich, der Hauptsitz befindet sich in Hamburg.
Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der CORESTATE Gruppe umfasst somit Ende des Jahres 2017 ca. EUR 22 Mrd.

Die beiden Gründer von ATOS, Udo Stocker und Dr. Michael Hermes, werden die Gesamtleitung und Koordination des Asset Management der CORESTATE Gruppe übernehmen. Udo Stocker verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienwirtschaft, schwerpunktmäßig in den Bereichen Projektentwicklung und Asset Management. 1999 hat Udo Stocker gemeinsam mit Peabody das Management-Buyout der HPE übernommen und die Gruppe im Jahr 2005 an GE-Capital verkauft.
Dr. Michael Hermes verfügt über 14 Jahre Immobilien- und Managementerfahrung. Zu Beginn seiner Karriere bei der Boston Consulting Group hat er Beratungsprojekte in unterschiedlichen Branchen gemanagt, vornehmlich im Immobiliensektor. In den folgenden Jahren war er verantwortlich für das Immobiliengeschäft der Viterra. Nach dem Verkauf an den Finanzinvestor Terrafirma und der Fusion mit Deutsche Annington war er verantwortlich für die deutschen Immobilieninvestments des Finanzinvestors Cerberus.

Über den absoluten Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, der Preis bezogen auf das Ergebnis nach Steuern für 2018 beträgt weniger als das 5-fache dieses Wertes.

Die ATOS Gruppe managt zwei eigene Fonds für institutionelle Investoren in Deutschland im Bereich Gewerbeimmobilien die nach Eingliederung in die CORESTATE Gruppe weiter ausgebaut werden sollen.

Sascha Wilhelm, CEO der CORESTATE: "Die Übernahme der ATOS Gruppe beschreibt die Fortführung unseres Geschäftsmodells, interessante unterbewertete Asset Manager zu integrieren. Hinzu kommt hierbei die strategische Variante, dass wir die Qualität unseres Managements im Sinne einer besseren Performance für unsere Investoren steigern. Die jetzigen ATOS Geschäftsführer, Udo Stocker und Dr. Michael Hermes werden gemeinsam die Leitung des Immobilien Asset Managements in der CORESTATE Gruppe übernehmen. Besonders gefallen hat uns die solide Ertragsseite der ATOS, verbunden mit interessanten Synergien zur Kostenoptimierung in der Gruppe. Der werterhöhende Effekt für die Aktionäre ist positiv und die zukünftigen Gewinne aus anorganischem Wachstum sind bis dato im Finanzausblick 2018 nicht berücksichtigt."

IR Kontakt
Alexander Groschke
T: +49 69 3535630-106 / M: +49 162 2087670
alexander.groschke@corestate-capital.com

PR Kontakt
Tom Zeller
T: +49 69 264867715 / M: +49 176 10430063
tz@feldhoff-cie.de

Über CORESTATE Capital Holding S.A.
CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) ist ein Investmentmanager und Co-Investor mit einem verwalteten Vermögen von ca. EUR 22 Mrd*. Als eine voll integrierte Immobilien-Plattform bietet CORESTATE seinen Kunden fundierte Expertise in den Bereichen Investment- und Fonds Management sowie Immobilien-Management Services aus einer Hand. Das Unternehmen ist international als angesehener Geschäftspartner für institutionelle Investoren sowie vermögende Privatanleger tätig. Die Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über 41 weitere Büros unter anderen in Frankfurt, London, Madrid, Singapur und Zürich. CORESTATE beschäftigt über 500 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale) notiert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.corestate-capital.com.
*Ende des Jahres 2017

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen unserer Unternehmensleitung beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf unserer Webseite ir.corestate-capital.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Zukunftsgerichteten Aussagen, deren Wirkung lediglich auf das Datum dieser Mitteilung abstellt, sollten keine unangemessene Bedeutung beigemessen werden.

 

21.11.2017

Ad-Hoc-Mitteilung: CORESTATE begibt EUR 150 Mio. Wandelanleihe mit EUR 50 Mio. Erhöhungsoption

Der Vorstand der CORESTATE hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, ein Angebot nicht nachrangiger unbesicherter Wandelschuldverschreibungen fällig 2022 mit einem anfänglichen Gesamtnennbetrag in Höhe von EUR 150 Mio. zu platzieren. CORESTATE ist berechtigt, das Gesamtemissionsvolumen um bis zu EUR 50 Mio. zu erhöhen, so dass das maximale Emissionsvolumen damit bis zu EUR 200 Mio. betragen kann.

16.11.2017

CORESTATE erreicht positiven Turnaround von Hannover Leasing und erhöht Prognose

CORESTATE setzt das dynamische und ertragreiche Unternehmenswachstum fort. Nach neun Monaten lag die Gesamtleistung mit 83,4 Mio. Euro um 111% höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (39,6 Mio. Euro). Der bereinigte Konzernjahresüberschuss wuchs um 121% auf 26,9 Mio. Euro (Vergleichszeitraum 2016: 12,1 Mio. Euro).

06.11.2017

CORESTATE erhält langfristiges Unternehmensrating der Rating-Agentur Standard & Poor's

Die Ratingagentur Standard & Poor's vergab die Bonitätsnote BB+ mit einem stabilen Ausblick für die langfristige Kreditwürdigkeit der CORESTATE. Das Rating bestätigt CORESTATEs erfolgreiches Geschäftsmodell mit einem hohen Anteil an wiederkehrenden Erträgen sowie einer starken Marktposition.